Formationstanz

Die Wertungskriterien

Die folgenden vier Wertungsgebiete entscheiden über die Platzierung im Formationssport. Pro Gebiet kann jeder Wertungsrichter höchstens 10 Punkte vergeben, maximal also 40 insgesamt. Die Mannschaft mit der höchsten Punktzahl gewinnt.
 

Rhythmus und Charakteristik

In diesem Wertungsgebiet wird beurteilt, ob die gesamte Formation den von der Musik vorgegeben Takt einhält und sich gleichmäßig bewegt. Alle Paare eines Teams sollten einen möglichst gleichmäßigen Bewegungsablauf aufweisen. Wichtig ist auch die Betonung der Charakteristik der einzelnen Tänze.
 

Tänzerische Leistung

Dieser Bereich bezieht sich auf die Qualität der tänzerischen Bewegungen wie z.B. die Fußtechnik oder die Oberlinien der Paare.
 

Ausführung der Choreografie

Ein weiteres wichtiges Kriterium im Formationstanz sind exakte Linien und Bilder. Die Abstände müssen einheitlich, die Bilder somit klar zu erkennen sein und im Idealfall sollte die gesamte Tanzfläche gut genutzt werden.
 

Durchgängigkeit und Ausdruck

Hier wird darauf geachtet, dass die Choreografie ein harmonisches Ganzes mit stimmigen Übergängen darstellt. Geh- oder Laufschritte sollten dies möglichst nicht unterbrechen. Außerdem ist der tänzerische Ausdruck der Mannschaften zu bewerten.
 

Allgemeine Vorgaben

Eine Formation startet mit mindestens sechs, höchstens acht Paaren.

Allen Formationen steht vor Beginn des Turniers eine Stellprobe von 15 Minuten zur Verfügung. Die Wertungsrichter dürfen hierbei noch nicht anwesend sein.

Die dargebotene Choreografie muss die Standardtänze Langsamer Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfoxtrott und Quickstep mindestens einmal enthalten. Die Musikwahl ist den Formationen und ihren Trainern selbst überlassen, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Die Gesamtlänge der Darbietung ist auf maximal 6 Minuten begrenzt. Der zu bewertende Hauptteil zwischen den beiden „Gongs“ darf nicht länger als 4 ½ Minuten und nicht kürzer als 3 Minuten sein.

Ein- und Ausmarsch, die Kostüme und die Musik dürfen nicht bewertet werden, tragen aber zum Gesamteindruck der Darbietung bei.

Tabelle A-Team

1. Bundesliga • 2015/2016
1Ludwigsburg A2
2Braunschweig A4
3Göttingen A6
4Nürnberg A8
5Oldenburg A10
6Giessen A12
7Kassel A14
8Friedberg A16

Tabelle B-Team

Regionalliga Süd • 2015/2016
1Nürnberg B4
2Altenburg A9
3Giessen B11
4Chemnitz A19
4Kassel B19
5Mainz A22
6Langen A36

Neues aus der Galerie

Sponsoren

Autohaus Schubert

Kasseler Sparkasse

Städtische Werke Kassel

Hotel Crede Garni Kassel

Mitglieder Login

Über uns

Standardformationen haben im Rot-Weiss-Klub Kassel eine lange Tradition. Mittlerweile haben die verschiedenen Teams über 40 Tänzerinnen und Tänzer – auf jedem Leistungsniveau.

Rot-Weiss-Klub Kassel

Neben den Formationen verfügt der Rot-Weiss-Klub Kassel über ein breit gefächertes Angebot vom Breiten- bis zum Turnier-sport, für Kinder bis Seniorengruppen.

Kontakt

Sie möchten mehr über die Formation oder den Rot-Weiss-Klub Kassel insgesamt erfahren? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular.


Partner